Australien November 2020: Markt beendet 31 Monate des Rückgangs mit einem Anstieg von 12,4%, Toyota platziert erneut 4 Modelle in den Top 5

0
10
Australien November 2020: Markt beendet 31 Monate des Rückgangs mit einem Anstieg von 12,4%, Toyota platziert erneut 4 Modelle in den Top 5

Der Toyota Land Cruiser ist im November in Australien im Vergleich zum Vorjahr um 116,3% gestiegen.

Im November beendet der australische Neuwagenmarkt auf spektakuläre Weise 31 aufeinanderfolgende Monate mit Rückgängen im Jahresvergleich – weit vor dem Ausbruch von Covid-19 – mit einem Anstieg von 12,6 % auf 95.205 Einheiten, was zu einer Jahresbilanz führt Rückgang um -16,1% auf 821,316. Die Lockerung der Sperrung in Victoria, der im Laufe des Jahres aufgestaute Nachholbedarf und die Vorbereitungen für einen Urlaub innerhalb des Landes als einzige Option, die diesen Sommer ohne internationale Reisen verfügbar ist, haben zu diesem soliden Ergebnis beigetragen. Alle Staaten und Territorien sind bis Tasmanien gestiegen: New South Wales ist um 13 % auf 30,343 gestiegen, Victoria um 9,1 % auf 26,616, Queensland um 19,5% auf 19,874, Westaustralien um 12,6% auf 8,829, Südaustralien um 7,5% auf 5,650, Tasmanien Rückgang um -10,9 % auf 1,662, ACT um 15,4% auf 1,451 und Northern Territory um 32,9% auf 780.

Betrachtet man die Vertriebskanäle, so ist erfreulicherweise der Wachstumsmotor der Privatverkauf in diesem Monat mit einem Anstieg der Zulassungen um hervorragende 32 % auf 46.020, der Verkauf von Geschäftsflotten ist mit +3,6 % und 38,624 viel verhaltener, während der Vermietungsumsatz mit -27,8% auf dezimiert bleibt 4.505 und die staatlichen Verkäufe sind um -12.4% auf 2.830 gesunken. SUV-Verkäufe steigen im Jahresvergleich um 26,4% auf 50,016 und 52,5% Anteil gegenüber 46,7% vor einem Jahr, Light Commercials legen um 11,5% auf 21,252 und 22,3% gegenüber 22,5% im November 2019 zu, aber Pkw wackeln weiter bei – 10,1 % auf 20,711 und 21,7 % Anteil gegenüber 27,2 % vor einem Jahr. Die Benzinverkäufe stiegen um 5,6% auf 53,380, Diesel stieg um 17,3% auf 31,399, HEV stieg um 73,6% auf 6,887, EV sank um 8,7% auf 178 (ohne Tesla, das keine australischen Verkaufsdaten preisgibt) und PHEV steigt um 1,5 % auf 135. Was das Herkunftsland der in diesem Monat in Australien verkauften Pflege betrifft, liegt Japan mit 35,343 an erster Stelle, gefolgt von Thailand (20,311), Südkorea (12,939), Deutschland (4,790), China (plus 135% auf 4,159 .). und ein Plus von 61% YTD) und den USA (2.696).

In Bezug auf die Marke übertrifft Toyota (+36,9%) den Markt bei weitem und bleibt mit 24,4% auf dem historisch hohen Niveau, übertrifft die nächsten drei Marken zusammen und weist das größte Volumen seit Juni 2017 auf. Mazda (+46,8%) und Ford (+ .) 33,2%) sichern sich ebenfalls atemberaubende Zuwächse in den Top 5, aber Mitsubishi (-20%) und Hyundai (+1,2%) können nicht ganz von der Markterholung profitieren. Knapp außerhalb der Top 10 beeindrucken auch Isuzu Ute (+36,2%) und BMW (+52,9%), während weiter unten MG (+133,4%) seinen Volumenrekord auf 2,021 knackt, ebenso wie LDV (+91,3%) mit 1,358, ebenfalls verbleibend ein Rekord auf Platz 17 und Haval (+126,4%) auf 394, was bedeutet, dass es diesen Monat 3 chinesische Autohersteller in den Top 25 gibt. Holden (-92,4%) rutscht aus den Top 30 heraus, das Ende des Monats eingestellt werden soll.

Im Modell-Ranking übertrumpft die gesamte Top 7 den Markt mit 20%+ Anstiegen auffallend und deutlich: Der Toyota Hilux (+36,6%) bleibt vor dem Ford Ranger (+22%) an der Spitze und schiebt sich auch nur am Ranger vorbei 4×4-Varianten werden mit 3.854 (+34.1%) vs. 3.829 (+19 %) berücksichtigt. Alle restlichen Plätze in den Top 5 füllt Toyota mit dem RAV4 (+64,1%), Corolla (+24,5%) und Prado (+116,1%) aus. Zusammen mit dem Land Cruiser (+116,3%) verdoppelt der Prado seinen Absatz im Vergleich zum Vorjahr, ein klares Zeichen dafür, dass wohlhabende Australier einen Autourlaub zu Hause planen, vorzugsweise mit Wohnwagen. Weitere formstarke Modelle in den Top 10 sind der Isuzu D-Max (+45,7%), Mazda CX-5 (+39 %) und Hyundai Tucson (+38,2%). Zwei chinesische Typenschilder brechen alle ihre Rekorde: Der MG ZS (+158,7%) verbessert sich gegenüber dem Vormonat um 17 Plätze auf Platz 21 mit 1,133 Verkäufen und 1,2% Anteil und der LDV T60 (+141,9%) liegt mit 871 Verkäufen auf Platz 29 und 0,9% Anteil.

Vormonat: Australien Oktober 2020: Toyota Prado auf Rekord 4, Isuzu D-Max auf Platz 6 im sich schnell erholenden Markt (-1,5%)

Vor einem Jahr: Australien November 2019: Marktrückgang 20. Monat in Folge auf niedrigsten November seit 11 Jahren

Vollständige November 2020 Top 30-Marken und Top 200-Modelle unten.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here